Wie gewinnen wir gegen die Macher hinter den Kulissen?

Hier ist Raum für allgemeine Themen
wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Doppeldeutigkeit der Typen hinter den Kulissen erkennen und verarbeiten!

Beitrag: # 14847Beitrag wilhelm25
Samstag 18. Januar 2020, 13:49

Schaut Euch mal bitte die Staatsflagge Kanadas an:
Bild
Quelle: https://www.flaggenlexikon.de/kanada.gif

Diese Flagge stammt aus dem Jahr 1965. Sie stellt ein Ahornblatt dar. So schön, so gut, aber konzentriert euch mal bitte auf den Weißen Teil der Flagge. Da stecken auch noch zwei "ungehaltene" Leute drin, die sich anzuschreien scheinen. Die blicken etwas nach Unten.

Meint hier irgendwer, daß das Zufall war? Wenn ich in Kanada etwas zu sagen hätte, würde ich jetzt eine neue Idee für eine Staatsflagge ausschreiben. Für mich wäre es unerträglich in einem Staat zu leben, der eine deutliche satanische Symbolik in seiner Staatsflagge führt.

So arbeiten die Typen hinter den Kulissen. So betrügen sie. Der Trick daran besteht darin, daß sich die Betrogenen meist so schämen, daß sie nicht in der Lage sind, den Betrug an die Glocke zu hängen. Auf diese Weise läßt sich eine einzige Idee viele Mals in Betrug umsetzen. Und dann wundern sich diese Leute (die Täter), daß die "irgendwie" nicht geliebt werden.

Wir werden diese Leute nicht von der Welt verbannen können. Es wird langen, sie für Jeden, auch für jeden Vollidioten erkennbar zu machen und den Volksschulkindern beizubringen, wie man mit solchen Leuten umgeht. Dann wird es für solche Leute einen besonderen DATENSCHUTZ geben! Verbrechen einer noch festzulegenden Art werden weltweit mit allen Metadaten (Adresse, Geburtsdatum, Blutgruppe, Fingerabdruck, Telefonnummer) veröffentlicht. DAS sollte sehr schnell dazu führen, daß DAS PROBLEM auf ein erträgliches Maß zusammenfällt!

Unsere Feinde zeigen uns, was mir mit denen machen müssen, um mit denen fertig zu werden. Hört bitte auf die Zwischentöne!


wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Wie erkennen wir Kartelltypen???????

Beitrag: # 14857Beitrag wilhelm25
Sonntag 19. Januar 2020, 12:13

Herr Hörstel spricht es aus und bei mir fiel der Groschen. Es geht um die grüne Spitzenkandidatin für Hamburg. Dabei gibt es zwei ungeheuer wichtige Aussagen:
  • Es gibt ungeheuer viel Werbung für Frau Fegebank in den Kartellmedien!
  • Frau Fegebank glaubt an die Schulmedizin!
Quelle: Laßt es euch auf der Zunge zergehen. Die Grünen sind schon lange nicht mehr wählbar! Wir haben überhaupt einen großen Mangel an akzeptablen Parteien!

Wenn wir Kartelltypen erkennen, dann ist es wichtig drei Dinge zu tun:
  • Deren Parteimitglieder mit den Fakten konfrontieren und Geduld mit den Parteimitgliedern haben.
  • Aufhören, diese Partei zu unterstützen.
  • Verbreitung des Fachwissens.
Wir brauchen ein ungebremstes Erwachen, wenn wir die Zukunft für unsere Kinder retten wollen! Dabei ist es völlig egal, ob die Täter bewußte Täter sind oder mißbrauchte Täter ohne Durchblick.

Es kommt das große AUSSORTIEREN! DA IST EBEN NICHT JEDER MENSCH GLEICH VIEL WERT! Es gibt viel zu viele Menschen auf der Welt. Beim Thema "Bevölkerungsreduktion" ist nicht die Frage an sich problematisch, sondern die Tatsache, daß diese Bevölkerungsreduktion praktisch ausschließlich mit satanischen Mitteln erreicht werden soll!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Verwundbare Stellen im eigenen Leben berücksichtigen!

Beitrag: # 14872Beitrag wilhelm25
Montag 20. Januar 2020, 19:05

Jeder Mensch hat verwundbare Stellen! Wer mal erlebt hat, wie auf solch einer Stelle mit aller Brutalität RUMGETRAMPELT wurde, dem dürfte klar sein, daß solch ein RUMGETAMPEL das Opfer in erhebliche Pein stürzt!
  • Pein, die es völlig unmöglich macht, irgendein anderes Thema zu bearbeiten.
  • Das RUMTRAMPELN auf einer schwachen Stelle, hindert die Opfer also, ihr ganz normales Leben zu führen!
DAS müssen wir wissen; dann gehören unsere schwachen Stellen erkannt (SELBSTERKENNTNIS) und dann brauchen wir Notfallmaßnahmen, wie wir innerhalb von Sekunden oder Minuten wieder in unsere normale Leistungsfähigkeit kommen!
  • Wahrscheinlich geht das am einfachsten, wenn wir unsererseits auf einer schwachen Stelle unseres "Gegenübers" rumtrampeln. Nicht nett, aber wirksam!
Der "Trick" besteht darin zu unterscheiden, ob es ein zufälliges oder absichtliches Getrampel war.
  • Wer die Kenntnis einer verwundbaren Stelle ausnutzt, um uns zu belasten und arbeitsunfähig zu machen, ist einfach nicht unser Freund.
  • Solche Leute sollte man möglichst aus seinem Leben aussortieren.

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Erkennt KOLONIALISMUS und nennt ihm beim Namen!

Beitrag: # 14988Beitrag wilhelm25
Mittwoch 5. Februar 2020, 09:54

Früher, da war es "üblich", einfach irgendwo in die Welt zu segeln, dann dort ein paar Ureinwohner einfach umzubringen und die überlebenden Ureinwohner auszubeuten! Dafür gibt es einen Namen:
  • KOLONIALISMUS!
  • Je nach Kolonisatoren gab es deutliche Unterschiede in der Behandlung der Ureinwohner!
  • Die Eigenarten der Kolonisatoren sollen hier nicht diskutiert werden.
Und jetzt das: Die Palästinenser sollen auf den größten Teil des ihnen noch verbleibenden Landes "verzichten" und wenn die das nicht tun, dann wird schon mal mit militärischer Gewalt gedroht? Sehe ich das tatsächlich richtig? Und warum wird das nicht mit dem Namen bezeichnet, der dafür einzig in Frage kommt?
  • Was da passieren soll, ist übler Kolonialismus!
Es wird Zeit, daß die Israelis endlich begreifen:
  • Palästinenser sind auch Menschen!


Ohne eine genaue Erkenntnis dessen, was um uns herum passiert, werden wir nicht gewinnen!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Wir lernen uns durchzusetzen!

Beitrag: # 15001Beitrag wilhelm25
Mittwoch 5. Februar 2020, 19:36

US-Feuerwehrleute können sich durchsetzen. Hier kommt das Beispiel: Bei einem Einsatz geht Schnelligkeit vor Freundlichkeit! Ich habe gar kein Verständnis dafür, wenn Feuerwehrleute oder Sanitäter im Einsatz angepöbelt oder behindert werden!

Autoscheiben sind einfach kein Hindernis!

Was gilt für Uns?
  • Wir lernen unsere Feinde erkennen und lassen uns von denen nicht meht übertölpeln.
  • Wenn die Streß wollen, dann können die den haben. Mit aller zu Gebote stehender Freundlichkeit!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Hier wird KOLONIALISMUS angeprangert!

Beitrag: # 15003Beitrag wilhelm25
Mittwoch 5. Februar 2020, 22:02

wilhelm25 hat geschrieben:
Mittwoch 5. Februar 2020, 09:54
Früher, da war es "üblich", einfach irgendwo in die Welt zu segeln, dann dort ein paar Ureinwohner einfach umzubringen und die überlebenden Ureinwohner auszubeuten! Dafür gibt es einen Namen:
  • KOLONIALISMUS!
...
Hier gibt es einen aktuellen Fall von Kolonialismus: Noch ist unklar, ob die eindeutige Absicht umgesetzt werden kann oder ob sich diese Absicht noch verhindern läßt.

Herr Hörstel beschreibt mit eindringlichen Worten die geplante totale Abhängigkeit der Palästinenser von Israel. Herr Hörstel bezeichnet den Plan als "Minutenplan". Das bedeutet: Man begreift innerhalb einer Minute, was da geplant ist und sagt NEIN!

Es ist schon interessant, was da in Palästina abgehen soll!
  • Die ganze Welt schaut zu.
  • Sogar die arabische Welt schaut zu!
  • Kaum jemand ergreift Partei für die Palästinenser.
  • Die versprochene Knete ist kein Geschenk sondern ein Kredit!
  • Die Palästinenser sollen also auch noch Zinsen bezahlen!
Der Umgang mit Palästina wird zu Tage bringen, ob der Herr Trump zu den Guten oder den nicht ganz so Guten gehört. Zählt er zu den Guten, dann muß etwas dabei rauskommen, was gut für die Palästinenser ist. Es muß ein belastbarer Friede in greifbare Nähe kommen.

Herr Hörstel hatte schon die richtige Idee. Der ursprüngliche Teilungsplan, der seinerzeit vor der UNO zur Abstimmung kam, wurde in der Zwischenzeit in jedem Punkt gebrochen. Der alte Plan gehört vor die UNO und gehört neu abgestimmt!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Hier wird KOLONIALISMUS angeprangert!

Beitrag: # 15004Beitrag wilhelm25
Mittwoch 5. Februar 2020, 22:04


wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Anleitung zur Arbeit an sich selber!

Beitrag: # 15035Beitrag wilhelm25
Samstag 8. Februar 2020, 09:12

Die Welt braucht dringend tiefgreifende Veränderungen! Es tut sich schon etwas, nur passiert das mit Schneckentempo und das wird nicht ausreichen, sich (und der Welt) einen erkennbaren Erfolg zu erarbeiten. Im folgenden Video werden Vorschläge gemacht, welche Arbeit an sich selber sinnvoll ist: Nikolai Alexander ist mir bei jedem geschauten Video aufgefallen. Der denkt selber. Insofern hat er seine Vorschläge selber ausprobiert und deshalb spricht er aus Erfahrung. Man muß ihn nicht mögen. Man sollte zuhören können und seine Vorschläge nicht ungeprüft verwerfen.

Das "ungeprüfte Verwerfen" von Vorschlägen ist eines der großen Probleme, die wir in der Welt haben. Die "oberen Zehntausend" nehmen einfach viel zu viele Vorschläge als Bedrohung war, anstatt sie als das zu sehen, was sie sind: Eine Herausforderung!
  • Dieses blöde Verhalten führt automatisch dazu, daß die "oberen Zehntausend" irgendwann abtreten müssen.
  • Nicht das Abtreten ist das Problem, sondern die dabei zu erwartenden Zerstörungen!
  • "DIE" geben die Macht doch niemals freiwillig aus den Händen!
  • Was das bedeutet, studiert an Deutschland der Jahre 1944 und 1945.
  • Eine Beendigung des Krieges durch Kapitulation Ende 1943 hätte Millionen von deutschen Menschen das Leben gerettet! Nur scheint es auf diese Millionen von Menschen nicht angekommen zu sein!
Es gibt einen Begriff für das, was ich hier beschreibe:
  • MENSCHENVERACHTUBG!
Und jetzt bemerkt bitte noch die ZUSAMMENARBEIT zwischen dem III. Reich und den Alliierten:
  • Die Forderung nach bedingungsloser Kapitulation hat ein Aufgeben absichtlich unmöglich gemacht!
Merke:
  • Man läßt keine 200.000 Engländer in Dünkirchen weglaufen, wenn man einen Krieg gewinnen will.
  • Man fährt die Waffen und Munitionsproduktion im Krieg nicht runter, solange der Krieg nicht beendet ist.
  • Man schaltet seinen eigenen Leuten das Hirn nicht aus, wenn man einen Krieg gewinnen will.
Hitler war eine Kreatur der Überstaatlichen.

Schaut doch mal hier rein: Wenn die dort gemachten Angaben stimmen, dann ist es sehr wahrscheinlich, daß Hitler den zweiten Weltkrieg überlebt hat! Es gibt ein paar "wenn und aber", die hier nicht diskutiert werden sollen.

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Ein weiteres Beispiel für KOLONIALISMUS gefällig?

Beitrag: # 15062Beitrag wilhelm25
Sonntag 9. Februar 2020, 16:42

Das weitere Beispiel für Kolonialismus gibt es hier: geht man so mit Verbündeten um? Im Artikel steht:
  • US-Sanktionen gegen die Verlegeschiffe haben zum Baustopp der Erdgasleitung Nord Stream 2 geführt. Während die Wiederaufnahme der Arbeiten bevorsteht, drohen die USA den nächsten Schlag gegen das Pipelineprojekt an. Die EU könnte ihrerseits die US-Maßnahmen kontern. (Zitat Ende)
DAS ist offensichtlich kein Einzelfall. Schaut mal bitte hier auf die html-Seite: Dort steht:
  • Roland Bohlinger: Eine neue Strategie zur Überwindung der wachsenden Kriegsgefahr, Verlag für biologische Sicherheit, 1. Auflage 1980
    Die Kriegsgefahr war im Jahr 198o real und ist im Jahr 2020 schon wieder real. Die tatsächlichen Kriegsgründe sind manchmal schwer zu verstehen, es sei denn, man hat den Überblick. Auf Seite 20 des Heftes ist z.B. die Aussage eines US-Generals nachzulesen:
    (Zitat Anfang): Als ich vor jetzt über zwanzig Jahren in der Nato diente, war ich immer wieder betroffen von der Argumentation einiger amerikanischer Offiziere. In aller Offenheit erklärten sie mir: „Schauen Sie, ich bin davon überzeugt, eines Tages werden wir Amerikaner über die Zerstörung Europas nachdenken müssen. Denn Sie hier sind bei weitem unsere schärfsten Konkurrenten.“ (Zitat Ende)
    Noch Fragen????

Antworten