Judentum

Wünscht Du Dir Hilfe in Form von Impulsen und Ideen der anderen zu deinem Thema?
wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Judentum und Herr Hildmann

Beitrag: # 17309Beitrag wilhelm25
Freitag 19. Juni 2020, 10:50

Kann es sein, daß Menschen jüdischer Herkunft bei bestimmten Themen zu heftig reagieren? Im Moment ist Herr Hildmann bei den Qualitätsmedien in "Ungnade" gefallen! Er hat ganz schon auf die ***ke! Was das für ihn für Folgen hat, muß abgewartet werden.
Eine Information darüber gibt es hier: Es ist immer besser, eine Entwicklung mit Argumenten zu entkräften, als sie über "Gewaltanwendung/ Verleumdung" noch richtig heftig anzuheizen.

Wenn die Typen hinter den Kulissen den Herrn Hildmann nicht brechen können, dann schaffen die sich nur einen unversöhnlichen Feind oder einen Märtyrer.
  • Wollen die das wirklich?
Es besteht die Gefahr, daß die USA kurzfristig ihre Rolle als Imperium verlieren. Es kann offen bleiben, wer dann folgen wird.
  • Welche Überlebenschance räumt man sich in Israel für diesen Fall ein?
  • drei Monate???
  • sechs Monate???
Ohne die USA hat Israel FERTIG! Und genau hier liegt das Problem für diesen Staat. Wäre es anders, gäbe es aus Israel nicht so viele Auswanderungen. Ich habe keine Zahlen, aber es soll überwiegend in die USA gehen.

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Machtjudentum

Beitrag: # 17483Beitrag wilhelm25
Dienstag 30. Juni 2020, 14:32

Schaut mal: Es gibt zum Judentum einen neuen Begriff:
  • Machtjudentum
Wieviele Prozent der Menschen jüdischer Herkunft gehören zum Machtjudentum? Hat das Judentum in seiner großen Masse Kenntnis von diesen superreichen Menschen und was die mit ihrem Geld machen?

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Juden und Muslime

Beitrag: # 17891Beitrag wilhelm25
Sonntag 2. August 2020, 09:15

Irgendwie ist mir schon lange bekannt, daß Juden und Muslime ohne wesentlichen Streit lange Zeit nebeneinander gewohnt und gearbeitet haben. Diese Aussage gilt überwiegend für Palästina, weil mir aus anderen Teilen der Welt keine wirklichen Informationen vorliegen. Nur kannte ich die Feinheiten des Zusammenlebens nicht!

Jetzt bin ich über eine Veröffentlichung gestolpert, die über das Zusammenleben eine Aussage macht. Es handelt sich um diese Netzseite: Dort lese ich:
  • Der islamische Antisemitismus hingegen ist hauptsächlich ein Produkt der Neugründung Israels inmitten arabischer Staaten über deren Köpfe hinweg. (Zitat Ende)
Das erklärt viel! Vor dem Beginn der Neugründung des Staates Israel gab es in Arabien so gut wie keinen Antisemitismus. Warum auch; wenn Juden Semiten sind, dann sind Juden und Araber Brüder. Die sind nämlich auch Semiten!

An dieser Stelle sind wir bei der Sinnlosigkeit des Begriffes
  • Antisemitismus!
Irgendwo habe ich gelesen, daß es so gut wie keine "Antisemiten (sprich: böse Nazis!!)" gibt, die Menschen arabischer Herkunft nicht leiden können oder hassen würden!

Die Welt ist durcheinander! Also sollten wir sie mal gründlich aufräumen und zuerst die Begriffsverwirrung beseitigen. Das ist einfacher als geglaubt. Man muß Lebewesen, die wie Menschen aussehen, einfach nur als Menschen akzeptieren und mit denen reden. Dann wird man erstaunliche Erfahrungen machen. Probiert es aus. Es stimmt!

Vielleicht kümmern wir uns dann sehr bald um unser Weltbild. Das ist nämlich grottenfalsch. Hier gibt es die Einladung, das zu begreifen: Bitte beachten:
  • Die Welt ist in der Zwischenzeit so vielseitig, daß restlos alle Erscheinungen in ein Bild der tatsächlichen Welt passen müssen. Es hat wenig Wert ein falsches Weltbild über Bord zu werfen und durch ein noch falscheres Weltbild zu ersetzen.
  • Wir haben es also mit einer Arbeit zu tun, die einen einzelnen Menschen restlos überfordert!
  • Das Problem mit dem Weltbild muß anerkannt und auf allen Universitäten der Welt bearbeitet werden!
Wenn wir uns an die Arbeit machen, "erledigen" wir dann auch den Antisemitismus? Finden wir dessen Ursache und können die endlich ausräumen?
Glaubt hier etwa irgendwer, daß Menschen jüdischer Herkunft immer und zu allen Zeiten "Engel" gewesen sind? Das kleine Körnlein Eigenanteil, daß Menschen jüdischer Herkunft am Judenhaß (das ist der zutreffende Begriff, der die Fakten tatsächlich beschreibt! Der Begriff "Antisemitismus" streut den Menschen nur Sand in die Augen!) haben, muß genauso aufgedeckt werden, wie die Blödheit der Judenhasser!

Schaffen wir diese Arbeit nicht, dann besteht die Gefahr, daß die Welt am Judenhaß zugrunde geht!
  • Da kann niemand ein Interesse daran haben.

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Sind "Judenwitze" in Deutschland zulässig?

Beitrag: # 17892Beitrag wilhelm25
Sonntag 2. August 2020, 09:39

Ich bin völlig entsetzt und empört! Schaut hier bitte nicht rein: DAS muß sich um böse Putin-Propaganda handeln!

Wir wissen ja, daß die amerikanischen Geldsäcke, wie Soros und Konsorten, alles "reine Endel" sind. Die würden doch solche angeblichen Witze nicht ins Netz stellen!

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Judentum

Beitrag: # 17893Beitrag wilhelm25
Sonntag 2. August 2020, 09:42


wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Gibt es Streit zwischen Menschen jüdischer Herkunft und Konvertiten?

Beitrag: # 17898Beitrag wilhelm25
Sonntag 2. August 2020, 10:29

Wenn man bestimmte Suchworte eintippt, ich habe irgendwo gelesen, daß es "künstliche Juden" geben soll und möchte wissen, ob das stimmt, dann stolpert man über Fachwissen, von dem ich noch nie etwas gehört habe.

Kann es sein, daß Juden, die das schon sehr viele Generationen lang sind, auf "Neujuden" sprich: Konvertiten herabschauen?

Dieser Artikel scheint genau das zu bestätigen:
  • Dort steht z.B.: ".... Ein Leopard ändert seine Flecken nicht", ist eine der milderen Bemerkungen, die ich zu hören bekam. (Zitat Ende)
Irgendwo habe ich die Behauptung gelesen, daß die Lieblingsbeschäftigung von Menschen jüdischer Herkunft der Streit untereinander ist. Und dann kam eine Hammerinformation! Sowie man die sich streitende Gruppe von Außen angreift, ist der Streit vergessen und alle "Streiter" wenden sich gegen den Angreifer und verteidigen sich gemeinsam.
  • Warum lernen Menschen anderer Völker das nicht?
  • Die gemeinsame Verteidigung ist doch eine sehr lobenswerte Eigenschaft!
  • Erinnert ihr euch an die Behauptung, daß die amerikanischen "Neusiedler (sprich: Weiße)" die Indianer nur besiegen konnten, weil die Indianer "überreden" konnten, andere Indianer umzubringen?
  • Kann das sein, daß Menschen jüdischer Herkunft unbesiegbar sind, weil die einfach nicht die "Indianereigenschaft" haben?
  • Über die Indianer wurde aus glaubwürdigen Quellen berichtet, daß die immer noch gegeneinander Krieg führten, als die Weißen angefangen hatten, die Indianer großflächig "auszurotten" oder zu "vertreiben". Wie kann man nur so dumm sein! Kennt jemand den Grund für diese Dummheit?
  • Andere Indianer waren (und sind!!) hochintelligent. Es wurde berichtet, daß einige Indianer genug Gold suchten, sich damit Übersetzer mieteten, nach Europa reisten und Europa studierten. Warum hat das keine Schule gemacht?
Wollen die meisten Menschen tatsächlich dumm bleiben?

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Judentum und die künstliche Intelligenz in mausetoten Maschinen!

Beitrag: # 17899Beitrag wilhelm25
Sonntag 2. August 2020, 10:37

Schaut mal, welche "Streiche" die künstliche Intelligenz der Welt spielt! Ist das der Grund, wrum man über solche Ereignisse nur selten hört?

Hier geht es lang: Die Wiener Zeitung scheint mitzubekommen, wenn diese Seite aufgerufen wird. Nach einiger Zeit erscheint von denen ein Popup, daß verschwindet, wenn man die Seite bei archive.org neu aufruft.

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10599
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Khasaren & Juden

Beitrag: # 18038Beitrag future_is_now
Donnerstag 13. August 2020, 15:02

https://bumibahagia.com/ - 12. Aug. 2020:

„Der Jude“ sei die Ursache aller Übel / Hallo, weisser Schwan, schau mal hier rinn:

L.Bagusch schreibt am 13/08/2020:

Israel wird von khasarischen Juden (Überwiegend Zionisten) beherrscht die mit dem wahren Judentum absolut nichts zutun haben !
Tip zum nachlesen was Juden tatsächlich sind:
https://derisraelit.wordpress.com/2010/ ... -ein-jude/





Bild
Die khasarischen Juden, ihr Vatikan und Jan van Helsing
https://www.youtube.com/watch?v=lvIooFj ... Gw&index=9

seat inca - 16.10.2018

Wir müssen lernen die vielen Mosaiksteinchen zusammen zu fügen, damit wir immer mehr erkennen woraus das Psychogramm der Tötungslust zusammen gestellt wurde. Es ist die Initiierung der verschiedenen Religionen der Welt durch den khasarisch jüdischen Vatikan. Durch die Erstellung ihrer Bibel auf der Basis eines Massenmörders und die vielen Abweichungen in ihren weiteren Büchern für weitere Religionen, waren sie in der Lage die Menschheit unter Kontrolle zu halten und gegeneinander aufzuwiegeln. Ihr Ziel war immer der Krieg und die Massenvernichtung. Nur so konnten sie sich ihre Macht und ihre gewinnbringenden Geschäfte sichern. Nach außen machen sie auf fromm, aber hinter ihren Mauern wird Satan angebetet und gelebt! In jeder Religion haben sie ihre Geheimagenten. Es sind die Jesuiten die sich jeder vorgeschriebenen Religion anpassen, um diese dann durch den Vatikan zu unterwandern und zu koordinieren. Jede Form von Religion und Brutalität gehören zu ihrem Portfolio. Auch der Geist der ISIS ist der des Vatikans.




PS: das Judentum ist keine Religion. Es ist der Status der Auserwählten, gegeben über den Leib der Mutter. Man kann nicht ernsthaft zum Judentum konvertieren, wenn die eigene Mutter eine Nichtjüdin ist und man bis zum besagten Tage als Männchen nicht beschnitten wurde.

Das Judentum ist keine Religion die einen Gott verehrt, die haben Jahwe. Sie beten also Satan an. Das ist aber von ihrer Autorisierung als Jude völlig unabhängig. Als Jude wird man geboren, Satan anbeten lernt man dann…


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10599
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Was ist Loxismus?

Beitrag: # 18059Beitrag future_is_now
Samstag 15. August 2020, 20:49

INTRO:
  • Loxismus ist der Glaube, daß Juden in ihrem menschlichen Charakter oder ihrer Fähigkeit den „Gojim“ (Nichtjuden) überlegen sind. Dieser auf dem für das Judentum bedeutendsten Schriftensammlung – dem Talmud – basierende Glaube entzündet Diskriminierung, Vorurteile und Haß von Juden gegen Nichtjuden.[1] (metapedia.org)

Bild
Was ist Loxismus? #wasistLoxismus
https://donnersender.ru/video/was-ist-l ... stloxismus

aus: https://bumibahagia.com/2020/08/12/der- ... ent-207634



PS: „Rabbi Finkelstein“

Es gibt immer wieder Leute, die solche Giftköder aufschnappen. Dabei merken sie vor lauter Freude über ihren „besonderen Fund“ gar nicht, daß man ihnen eine Falle gestellt hat. „Rabbi Finkelstein“ ist eine offensichtliche Parodie, die absichtlich überzogen wurde, um z.B. „Leugner des Homos Clausus“ als geistig verwirrte Verschwörungstheoretiker („Fälle für die Psychiatrie“) hinzustellen. Es wurden gezielt Hinweise (z.B. das Foto von Kenneth Feinberg) eingebaut, die das gesamte Interview ins Lächerliche ziehen sollen.


https://bumibahagia.com/2020/08/12/der- ... ent-208947


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 3022
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Antisemitismus als Totschlagvokabel erledigt!

Beitrag: # 18066Beitrag wilhelm25
Sonntag 16. August 2020, 09:24

Der Begriff "Antisemitismus" war in Deutschland eine eindeutige Totschlagvokabel, ohne jeden tatsächlichen Inhalt. Gemeint waren damit ausschließlich Menschen jüdischer Herkunft, während die Araber die eindeutig größte semitische Menschengruppe stellen. Nur haben Nazis oder angebliche Nazis wenig gegen Araber auszusetzen. Hitler soll sogar mit Arabern paktiert haben.

Die Intellektuellen haben zuerst gemerkt, daß zu lange und zu oft und mit viel zu wenig Argumenten mit Totschlagvokabeln, wie mit Keulen, um sich geschlagen wurde. Lest bitte hier: Jetzt ist es wahrscheinlich zu spät. Das Lügengebilde der Lügenbarone ist bereits am Zerfallen.

Wir sollten jetzt alle anderen Totschlagvokabeln nachsuchen und deren Wirkung prüfen. Wer hatte davon Nutzen? Wieviel Wert wurde durch die Nutzung dieser Totschlagvokabeln geraubt? Kann man Teile dieser Substanz zurückholen oder Täter noch aufgreifen und verurteilen?

Wir haben Arbeit! Die jahrzehntelange Ausplünderei im Lande gehört aufgearbeitet!

Antworten