Geschichtsrevisionismus

Hier ist Raum für allgemeine Themen
wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Gerichtsverfahren über Fragen des Holocaust

Beitrag: # 14898Beitrag wilhelm25
Donnerstag 23. Januar 2020, 18:36

wilhelm25 hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 12:06
https://web.archive.org/web/20191229110 ... &start=260
BOA: Ich bin jetzt schlauer! Jetzt hat endlich mal jemand gesagt, wie (einige) Leute an das Thema Holocaust geraten. Ihr könnt es selber anhören. Und zwar hier: Beim Zählwerksstand 13:5x zählt der Rechtsanwalt Narrath auf, über welche Themen manche Leute stoßen und sich dann auch mit dem Thema Holocaust befassen. Was nennt er?
  • 911
  • Mondlandung
  • Chemtrails
Es handelt sich also um allgemein bekannte Lügen! Ungeklärt bleibt die Frage,
  • wo genau es mit dem Wissen um den Holocaust gefährlich wird,
  • wo genau man etwas lesen kann, was nicht in das Weltbild der Neugierigen zu passen scheint.
Es ist doch recht interessant, daß sich das Gericht sich mit dieser Frage nicht auseinandergesetzt hat.

Ich habe einen Ratschlag:
  • Befaßt Euch nicht mit dem Thema! Die Gefahr ist nicht erkannt und damit nicht gebannt!
Zwischen vielen vielen Lügen ist nämlich der Holocaust die einzige Wahrheit, an die ich ganz fest glaube!

Es ist nicht zu verstehen, wo sich im deutschen Volk MASSENMÖRDER verstecken sollen. DAS WISSEN verweigert man uns auch! Massenmörder müssen sehr leicht erkennbar sein. Mindestens zeitweise. Also: Wie erkennen wir diese Typen?

Nun gibt es mengenweise Massenmörder. Die tatsächlichen Organisatoren von 911 haben in der Zwischenzeit das Blut von mehreren Millionen Menschen an den Fingern! Die sind also auch dann MASSENMÖRDER, wenn sie diese Menschen nicht selber umgebracht haben. Die vielen Leute, die Staaten in Kriege hetzen und damit zum Tod von hunderttausenden von Menschen beitragen, sind auch Massenmörder. Viele der Kriegslügen kennen wir in der Zwischenzeit. Z.B.: die Lügen von: Es gibt dutzende weitere Beispiele. Und dann stellen nachdenkliche Leute fest:
  • Kommt es zu einem Fehler in Bezug auf den Holocaust, wird man nicht freundlich an die Hand genommen.
  • Man bekommt seinen Fehler nicht freundlich und in Geduld gezeigt.
  • Man wird angeklagt und i.d.R. eingelocht!
Insofern hat Frau Wilfert richtig Glück gehabt, daß ihre Strafe nur zur Bewährung ausgesetzt wurde! Ich bin gespannt, ob sie in die zweite Instanz geht.

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Gerichtsverfahren über Fragen des Holocaust

Beitrag: # 14899Beitrag wilhelm25
Donnerstag 23. Januar 2020, 18:41


wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Frau Wilfert!

Beitrag: # 14903Beitrag wilhelm25
Freitag 24. Januar 2020, 10:59

Manche Dinge begreife ich nur durch Zufall! Schaut mal bitte genau hin! Am 23.01.2020 gab es in Israel ein international hochrangig besuchtes Holocaustgedenken. Der Bericht und das Video dazu gibt es hier: Nur der polnischen Präsidenten Andrzej Duda hat gefehlt!

Einen Tag vorher wurde Frau Wilfert zu einer Bewährungsstrafe verurteilt! Ich bin weit davon entfernt, nachweisen zu können, daß das Datum des Wilfert-Prozesses mit "höherrangigen Interessen" abgestimmt wurde. Das NICHTEINRÜCKENMÜSSEN IN DEN KNAST stellt mit diesem (vermuteten) Zusammenhang einen VERGOLDETEN FREISPRUCH FÜR FRAU WILFERT DAR! DAS IST MEINE KLARE MEINUNG, weil die Hintergrundkräfte mit solchen Symbolen arbeiten. Man befasse sich z.B. mit den deutschen Verurteilten von Nürnberger Tribunal und dem Tag, an dem die aufgeknüpft wurden! Mindestens einer der Gehängten (ERWÜRGTEN ist die zutreffende Bezeichnung; beim Hängen kommt es zum sofortigen Tod durch Genickbruch, was in Nürnberg (und bei Saddam Husein) verhindert wurde) hat es gewußt und ausgesprochen!

Sollte ich recht haben, dann stehen uns in Bezug auf den Holocaust reichlich neue Informationen ins Haus! Eine der Informationen wird heißen: Die Mörder (von Holocaust) waren keine richtigen Deutschen. Das waren FREMDKÖRPER, die sich im deutschen Volk versteckt haben! Eine weitere Information wird lauten: Ab sofort wird wirksam gegen die Kriegshetzer in der Welt vorgegangen!
Es kann auch gar nicht anders sein:

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsrevisionismus

Beitrag: # 14904Beitrag wilhelm25
Freitag 24. Januar 2020, 11:10

Hört mal bitte genau rein: Das ist ein winziger Auszug aus der offiziellen Holocaustgedenkveranstaltung aus Israel vom 23.01.2020! Das ganze Video ist hier zu sehen: Der Auszug ist ein richtiger Hammer!

Verlangt bitte nicht von mir, daß ich jetzt Fragen stelle. Fragen zum Holocaust sind in Deutschland einfach gefährlich! Ich glaube deshalb lieber weiter an die offiziellen Opferzahlen des Holocaust! Ich glaube auch ganz fest daran, daß man mit Flugzeugen aus dünnem Aluminium in Stahlgebäude reinfliegen kann (911) und ich glaube daran, daß die Politiker in den USA nur aus Engeln besteht und das aus den USA heraus noch nie zum Krieg gehetzt wurde! Ich vergesse ab sofort den Tonking-Zwischenfall und die Brutkastenlüge!

Zusätzlich werde ich mich ab sofort dreimal täglich vor einem imaginären Geßlerhut verbeugen! Informationen zum Geßlerhut gibt es bei Lügenwiki:

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsforschung in den Dienst politischer oder ideologischer Ziele setzen?

Beitrag: # 14917Beitrag wilhelm25
Sonntag 26. Januar 2020, 17:00

Schaut hier mal bitte rein. Da wird Herr Silberklang von RT interviewt. Unter dem Video ist zu lesen:
  • Wenn die Geschichte selektiv für politische oder ideologische Ziele geordnet und bestimmte Aspekte ignoriert und andere hervorgehoben werden, kann sie gefährlich werden, meint der Holocaust-Historiker David Silberklang. (Zitat Ende)
Hier geht es zum Video und der entsprechenden Aussage: Der Herr Silberklang arbeitet offensichtlich in Yad Vashem, ist also ein Fachmann in Bezug auf den Holocaust.

Herr Silberklang möchte Hitler nicht mit Stalin gleichsetzen. Wenn er das darauf bezieht, daß die Hitlersche "Maschine" perfekter funktionierte als die Stalinsche "Maschine", dann muß ich ihm Recht geben. Bei Verbrechen zählen aber manchmal nur die Anzahl der Opfer. Die sind nachträglich schwer zu zählen. Trotzdem ist es nicht unwahrscheinlich, daß Stalin eine größere Anzahl von Mordopfern auf dem Gewissen hat, als Hitler. Das Thema sollte zur Forschung freigegeben werden.

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Aufbau Polens durch die Sowjetunion ab 1945

Beitrag: # 14919Beitrag wilhelm25
Montag 27. Januar 2020, 07:50

Hier gibt es einen interessanten Artikel zum Aufbau Polens durch die Sowjetunion ab 1945: Mich habe die Zahlen gewundert, sie sprechen aber eine eindeutige Sprache. Die Sowjetunion hat Polen wieder aufgebaut!

Besonders interessant ist der letzte Satz des Artikels:
  • Ob alles oben Beschriebene eine Besatzung genannt werden darf, ist mehr als fraglich – ebenso fraglich ist allerdings auch, ob das heutige NATO-Polen mit seinem Fort Trump und der PiS-Partei zur Einsicht dieser kleinen, aber feinen Unterschiede fähig ist. (Zitat Ende)
Könnte es sein, daß die Führungsschicht in Polen etwas zu lernen hat? Z.B.:
  • Zweifrontenkriege sind extrem gefährlich!
  • Oder: Wenigstens mit einem starken Nachbarn sollte man unbedingt in Frieden leben! Dazu muß man sich zurücknehmen können!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Aussagen zu Polen

Beitrag: # 14920Beitrag wilhelm25
Montag 27. Januar 2020, 08:26

Schaut mal bitte, was hier steht: Dort ist doch tatsächlich eine Aussage Churchills zu lesen:
  • Parallelen zu den 1930er-Jahren tun sich auf, als Winston Churchill von Polen als "Hyäne Europas" sprach. (Zitat Ende)
AUA!!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Nimmt das Holocaustgedenken zu viel Raum ein?

Beitrag: # 14932Beitrag wilhelm25
Dienstag 28. Januar 2020, 06:57

Holocaust: Trauma der unschuldigen deutschen Menschen!
  • Man zeigt uns die richtigen Täter nicht!
  • Man läßt keine Fragen zu!
  • Es gibt immer sofort die Keule mit Gerichtsverfahren und sicherer Verurteilung!
Den Deutschen scheint der Holocaust aus dem Hals rauszuhängen! 20% geben es sogar zu!

Die Meldung gibt es hier: Dabei ist es doch so einfach:
  • Massenmörder können sich nicht verstecken!
  • Die tatsächlichen Organisatoren von 911 müssen die Kinder und Enkelkinder der Massenmörder aus dem II. Weltkrieg sein.
  • Die Massenmörder gab es auf jeder der Seiten: Katyn, Bomberharris, Konzentrationslager, Rheinwiesenlager, ....
Die Massenmörder verstecken sich hinter Heimtücke und einer Maske. Die rasten nur aus, wenn die garantiert unter sich sind. Da dringt nichts nach Außen! Platzt uns mal der Kragen, so wie es Tatjana Festerling mit dieser Rede gegangen ist: dann bekommen wir die Keule zu spüren. Frau Festerling wurde für diese Rede gebüßt! Wenn die Massenmörder vor Haß PLATZEN, dann passiert nichts! DAS nennt sich dann Gerechtigkeit!
Die Justiz vergißt (absichtlich?), das die Menschen eben nicht gleich sind!

In dem o.g. RT-Artikel steht nicht, daß das Holocaustgedenken jahrzehntelang übertrieben wurde. Es steht dort nicht, daß es nie mehr Kriege gegeben hat, als nach dem II. Weltkrieg! Dabei wurde doch der II. Weltkrieg geführt, um Kriege ein für alle mal auszurotten! Extra zu diesem Ziel wurde die UNO gegründet.

Und dann steht im RT-Artikel auch nicht, wie einfach es ist, die tatsächlichen Massenmörder der Welt zu enttarnen! Wir müssen bloß die tatsächlichen Täter von 911 finden!

Da die Befriedung der Welt so einfach ist, scheint es leicht nachvollziehbar zu sein, warum mit jedem Trick verhindert wird, daß die Leute zum Nachdenken kommen. Die Lösung unserer Probleme ist einfach zu einfach!
  • Folgt dem Geld und begreift, daß das Geld durch Zins und Zinseszins in unendliche Höhen wächst; während die Welt endlich und sehr begrenzt ist!
  • Das Erfordernis zur Aufbringung des Zinses führt zu immer schnellerer Umweltzerstörung!
Beseitigt alles aus der Welt, das zu unendlicher Größe wachsen kann. Dazu gehört zuerst das derzeitige Geldsystem. Laßt nur Regulationssysteme zu, die über eine eingebaute Wachstumsgrenze verfügen. Wird das erfolgreich durchgesetzt, dann werden wir Frieden auf der Welt haben.

Das Geldsystem der Welt und deren wichtigsten Repräsentanten sind durch BLUTGELD (Geld, das durch Kriege "verdient" wurde) reich geworden. Wir können denen ALLES wegnehmen und die in Zukunft unter Brücken schlafen lassen. Wir schulden denen nichts! Wir müssen nur wissen, die werden sich rächen wollen. Deshalb muß die Wegnahme deren Reichtums möglichst weltweit und zeitgleich geschehen!

wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Nimmt das Holocaustgedenken zu viel Raum ein?

Beitrag: # 14933Beitrag wilhelm25
Dienstag 28. Januar 2020, 06:59


wilhelm25
Beiträge: 2802
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

DDR und der Holocaust!

Beitrag: # 14936Beitrag wilhelm25
Dienstag 28. Januar 2020, 12:02

Ich fasse es nicht! Was steht in der folgenden Quelle? Das hier:
  • Die Juden seien stattdessen bis in die 80er-Jahre hinein selbst für ihr Schicksal verantwortlich gemacht worden. So habe man ihnen zur Last gelegt, dem antifaschistischen Widerstand ferngeblieben zu sein. Von einer differenzierten oder gar persönlichen Auseinandersetzung, die die Anerkennung von Verantwortung beinhaltet hätte, sei die DDR weit entfernt gewesen, so Kaminsky weiter: Man hat den Holocaust nicht als herausragendes Geschehen betrachtet. (Zitat Ende)
Ich fasse es wirklich nicht!

Hier ist die Quelle nachlesbar: Wenn ich mir das so richtig überlege: Hat die BRD zusätzlich zur eigenen Schuld die Schuld der damals noch stabilen DDR mitgetragen? Wenn ja, dann dürfte doch nicht so sehr viel nachzuholen sein!

Oder gab es etwa in der ehemaligen DDR Wissen, das noch nicht im (ehemaligen) Westen angekommen ist???? Kannte die DDR-Elite die tatsächlichen Täter und wußten die, daß "normale deutsche Menschen" zum Massenmord oder dessen Organisation völlig untauglich sind? Detailfragen zum Holocaust sind ja nicht erlaubt! Deshalb sollte man sie auch unter gar keinen Umständen stellen! Es ist schlicht und ergreifend einfach besser, ganz fest an die gesellschaftlich vorgeschriebene Wahrheit zu glauben!

Antworten