Zur ANGEBLICHEN Harmlosigheit von Wölfen!

Hier ist Raum für allgemeine Themen
wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Folgen von Opferhilfe bei Überfällen

Beitrag: # 13107Beitrag wilhelm25
Freitag 1. November 2019, 07:07

In Berlin gab es im Jahr 2019 bereits 85 Personen im Gleis. Wie viele davon zu Schaden gekommen sind, wurde nicht gesagt.
In der Nacht vom 29. auf dem 30.10.2019 kam ein Mann ums Leben, der einem Rollstuhlfahrer helfen wollte, der ausgeraubt werden sollte.

Die veröffentlichten Fakten gibt es hier:
https://deutsch.rt.com/inland/94165-dis ... erliner-u/

Wer sich in einen Streit einmischt und Opfern von Überfällen helfen will, begibt sich in Gefahr. Das muß man unbedingt wissen!
  • Es sind Fälle bekannt, wo ein Nothelfer, der einen Ehestreit entschärfen wollte, dann Opfer der Ehepartner wurde.
  • Opferhilfe ja, aber nur unter Beachtung des Eigenschutzes.
  • Selbst mit Eigenschutz ist Opferhilfe nicht immer sinnvoll: Beachtet bitte Eure Intuition!
Der Mann, der sich auf dem Bahnhof Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg eingemischt hat, hat seine Hilfe mit dem Leben bezahlt. Der Überfall wurde bestimmt mit Überwachungskameras aufgezeichnet. Das Tötungsdelikt auch!

Die Täter werden i.d.R. gefaßt. Wenn die ein Funktelefon dabei hatten, eigentlich immer! Es ist damit zu rechnen, daß die so hirnamputiert waren (oder unter Alkohol oder Rauschgift standen), daß die nicht mehr begriffen haben, daß ihre Straftat gefilmt wurde. Merken solche Typen noch, daß die im Knast sitzen? Wäre da ein trockener Entzug an einem Pranger in Berlin auf dem Breitscheidplatz da nicht eventuell sinnvoller? Die ganze Sache mußte nur gefilmt werden, damit Leute verurteilt werden können, die dem Sträfling irgendetwas zustecken! Die Strafe für das Zustecken irgendwelcher Dinge an die "geprangerte" Person müßten abschreckend sein!

Ein sehr krasses Beispiel für übertriebene Opferhilfe wird hier in einem Sci-Fi-Film gezeigt. Die Aliens sind dabei zu landen und machen sehr sehr viele Menschen "verrückt", die dann andere; sprich: gesunde, Menschen anfallen. Die Szene zeigt, was dann passiert: https://youtu.be/56xNMRc_0Xc?t=2970 (Der Mann der gleich aggressiv wird, wurde gerade eben überfahren, b.z.w. er sprang auf die Kühlerhaube.)
Diese Form der Übertreibung der Handlungen der Mutter, die im Film gezeigt wird, verdeutlicht sehr schön, worum es geht. Man befaßt sich untereinander mit Moralappellen und beachtet den vermeintlich hilfsbedürftigen Mann nicht. Relativ schnelle Bewegungen des scheinbaren Opfers werden nicht rechtzeitig erkannt und können deshalb nicht abgewehrt werden. Die weiteren Personen stehen viel zu dicht am scheinbaren Opfer und werden mit in das Geschehen gezogen und auch verletzt.
(Der Film ist restlos voll von Plattheiten. Im richtigen Leben würden die Ereignisse anders ablaufen!)
Im Film ist die Mutter tot und deren Tochter bricht zusammen. Die Freundin muß die Tochter fast gewaltsam ins Auto zerren. Wenige Augenblicke später ist dann auch noch das Benzin alle. So geht das weiter und weiter.

Die wichtigen Aussagen werden in diesem Video zwischen Plattheiten versteckt. So wird z.B. behauptet, daß die Ufoforscher lächerlich gemacht wurden, damit nicht zugegeben werden mußte, daß der "Zwischenfall" In Roswell echt war. ICH halte das für eine Nachricht, die von den "Skeptikern" nicht ernst genommen werden muß, weil sie in einer "Schnulze" auftaucht. Meiner Meinung nach belegt diese Aussage, daß der Zwischenfall in Roswell echt gewesen sein kann; nur ist das kein Beweis!

Ansonsten ist der Film eine Aufzählung, wie man es nicht macht! (Eine Frau erzählt einem Kampfpiloten, der sich bereits im Anflug auf einen LEBENSGEFÄHRLICHEN Kampfeinsatz befindet, daß sie (von ihm?) schwanger ist. In diesem Fall wird die Nachricht als gute Nachricht aufgefaßt. Es hätte auch anders bewertet werden können und dann hätte der Kampfeinsatz unter viel schlechteren Voraussetzungen stattfinden müssen. Aber auch so wird POTENTIAL vom Kampf abgezogen. Der Mann freut sich doch auf sein Kind!

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Folgen von Opferhilfe bei Überfällen

Beitrag: # 13130Beitrag wilhelm25
Samstag 2. November 2019, 10:59

Es gibt weitere Details: Der oder einer der Täter ist gefaßt. Das Todesopfer war mit dem Rollstuhlfahrer unterwegs. Bei dem Versuch der Beraubung ging das spätere Todesopfer dazwischen. Es besteht die Möglichkeit des Zusammenhanges mit einem Rauschgiftproblem, weil das Todesopfer der Polizei entsprechend bekannt sein soll.

Hier gibt es die Meldung:
https://deutsch.rt.com/inland/94207-nac ... ahn-stoss/

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Gefälschte Goldmünzen erkennen

Beitrag: # 13139Beitrag wilhelm25
Sonntag 3. November 2019, 06:45

Es gibt perfekt gefälschte Goldmünzen, die schwer zu erkennen sind. Der Grund ist leicht zu verstehen. Wolfram hat fast das gleiche spezifische Gewicht wie Gold. Eine Wolframmünze wird also "nur" mit einer hauchdünnen Goldschicht überzogen.

Das Fachwissen gibt es hier: https://youtu.be/-jy-_HnjroY?t=110

Es gibt ziemlich viel Fachwissen in dem Video. Nur kaufe ich keine Goldmünzen.

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Selbstkritik und Humor!

Beitrag: # 13296Beitrag wilhelm25
Freitag 8. November 2019, 17:29

Eine große Möbelkette unterhält die Kinder der Käufer in ihren Läden ein Spielparadies, damit die Eltern in aller Ruhe Geld ausgeben können.

Und jetzt werden aus dem Spielparadies alle Kunststoffgegenstände entfernt! Das ist eine wirklich gute Idee. Und was kommt als Ersatz? Ich empfehle wieder Kind zu werden, hinzugehen und nachzuschauen. Es gibt dort ein Bällebad. Die Kinder fühlen sich in Bällen wohl. Es hat lange gedauert, bis die Firma einen geeigneten Ersatz gefunden hat: Kartoffeln. In dem Artikel steht die folgende humorvolle Selbstkritik:
  • Er hält eine verschrumpelte Kartoffel in die Höhe. "Wenn die hier anfangen zu faulen, wandern sie hoch ins Restaurant und kommen in ein leckeres Gratin oder in Kartoffelpüree. Das ist optimal für die Umwelt und schmeckt ....." (Zitat Ende)
Quelle: https://www.der-postillon.com/2019/11/i ... ffeln.html

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Fachleute und Laien: Wo liegt der Unterschied?

Beitrag: # 13299Beitrag wilhelm25
Freitag 8. November 2019, 17:51

Hier gibt es eine Meldung über ein Bergwerksunglück. Eine angebliche Explosion hat dazu geführt, daß zwei Arbeiter verletzt wurden und ca. 35 Arbeiter die Grube nicht verlassen konnten. Alle haben in Sicherungsräumen überlebt! Alle Menschen wurden in der Zwischenzeit gerettet (was bedeutet: sie haben die Grube verlassen können).

Hier ist die Meldung zu lesen:
https://deutsch.rt.com/inland/94403-exp ... chlossene/

Hier gibt es ein Bild der Grube: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 75028.html
Aus der Halde kann man als Fachmann unschwer erkennen, daß es sich um ein Kalibergwerk handelt.

Lügenwiki weiß es noch besser: https://de.wikipedia.org/wiki/GTS_Grube_Teutschenthal
Ein ehemaliges Kalibergwerk wird jetzt zum Versatz von Stoffen verwendet, die an der Tagesoberfläche nicht gelagert werden dürfen.

Da unbedingt eine EXPLOSION vorkommen muß, kann es sich nur um einen einzigen Ablauf gehandelt haben: Bei der Herstellung von "Tunneln (in Wirklichkeit: Strecken)", wird Sprengstoff eingesetzt. Bei Sprengungen im Salz kann es zum Ausbruch von CO2 kommen. An diesem Gas kann man ersticken. Deshalb wird in Kaligruben i.d.R. nur gesprengt, wenn keine Leute mehr in der Grube sind. In diesem Fall scheint zu oft gesprengt werden zu müssen; deshalb wird die Belegschaft in Sicherungsräume zurückgezogen, in denen abgewartet wird, ob es durch die Sprengung zu einem CO2-Ausbruch gekommen ist. Die liebe lieben Lügenpresse ist natürlich nicht in der Lage, diesen einfachen Zusammenhang den doofen Lesern zu erklären. Warum auch! Die könnten ja Boden unter die Füße bekommen. DAS WÄRE SCHRECKLICH, aber nur aus der Sicht der Hintergrundkräfte!

Boden unter die Füße: Das wäre eine der Voraussetzungen, die es braucht, um die Hintergrundkräfte endlich zum Teufel zu jagen!

Nachtrag: Stoffe, die explosionsgefährliche Gemische bilden können, wie Benzin, Äther und andere Chemikalien, haben "da Unten" nichts zu suchen. In vielen Fällen wird einfach Kraftwerksasche eingelagert. Da sind sämtlichen basischen Bestandteile drin, die eingentlich auf geeignete Weise in die Umwelt gebracht werden müßten. Das passiert nur nicht.
Es ist auch nicht ausgeschlossen, daß leicht radioaktiv kontaminiertes Material aus dem medizinischen Bereich da abgelagert wird. Nur kann das nicht explodieren. Die Radioaktivität dieser Gegenstände ist i.d.R. sehr gering.

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Luftpost

Beitrag: # 13455Beitrag wilhelm25
Donnerstag 14. November 2019, 19:08

Hier gibt es die Geschichte der Luftpost in den USA: https://www.youtube.com/watch?v=P7QSYp0bqio

Flugzeuge in der Nacht zu benutzen war eine saugefährliche Angelegenheit. Deshalb kam man irgendwann auf die Idee, alle 10 bis 15 Meilen einen "Leuchtturm" zu bauen, die nacheinander angeflogen werden konnten. Zusätzlich gab es alle 2 bis 3 "Leuchttürme" eine Notlandebahn.

Man findet Lösungen, wenn man lange genug nachdenkt. Und dann probiert man die Lösungen aus.

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Indus Kultur

Beitrag: # 14329Beitrag wilhelm25
Sonntag 22. Dezember 2019, 12:19

In Indien gab es ziemlich viel Kultur. Das muß völlig unstrittig sein. Und dann das: https://youtu.be/Q7MiGLMXW6U?t=125

Die Indus Kultur in Indien brach zusammen, als es auch in anderen Teilen der Welt zu Zusammenbrüchen kam!

Warum gibt mir das zu denken?

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

So ist das Leben!

Beitrag: # 15304Beitrag wilhelm25
Dienstag 25. Februar 2020, 11:01

Manchmal verschwindet der Boden unter den Füßen! Manchmal sogar so schnell, daß man nicht mehr weglaufen kann. Hier gibt es Beispiele: Wenn man genau hinhört, dann stellt man fest, daß diese Erdfälle nichts mit Bergbau zu tun haben. Die Lösung des Rätsels wird auch genannt: Es gibt wasserlösliche Erdschichten, die sich irgendwann aufgelöst haben und in die dann entstandenen Hohlräume brechen die dann über dem Hohlraum liegenden Erdschichten langsam rein. Irgendwann kommt die Sackung dann an der Erdoberfläche an. Was dort steht findet sich im Trichter wieder.

Insbesondere über Salzstöcken gibt es eine solche Gefahr. Eine geologische Untersuchung der Erdschichten sollte in der Lage sein, die Gefahr von Erdfällen einzugrenzen.

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Zur ANGEBLICHEN Harmlosigheit von Wölfen!

Beitrag: # 15552Beitrag wilhelm25
Samstag 14. März 2020, 08:52

wilhelm25 hat geschrieben:
Montag 19. August 2019, 06:29
https://youtu.be/NmH492B47Xw?t=1052
Wölfe fallen eben doch über Menschen her! Sie müssen nur hungrig genug sein!
WEG mit dem Wolf aus Mitteleuropa!
Wacht auf:
  • Dort: ZDF-Kinderkanal verharmlost Wolfsgefahr
Die Gefahr ist real! Die Wiedereinsiedelung der Wölfe in Mitteleuropa sind Teil des Krieges gegen die europäische Bevölkerung! Die Macher hinter den Kulissen wollen uns beschäftigt halten, damit wir denen nicht auf die Schliche kommen!

Die "Macher hinter den Kulissen" werden sich nie ändern. Dazu haben die einfach viel zu viel Blut an ihren Händen. "Ihr Geld" ist überwiegend BLUTGELD! Das Blut, das vergossen wurde, ist überwiegend das Blut unserer Vorfahren!

Meint hier irgendwer, daß Kriegshetzer zulassen, daß ihre Kinder im Schützengraben verrecken?
  • Man muß ein Vollidiot sein, wenn man solch einen Unsinn glaubt.
  • Man kann auch ein rettungslos verblödeter Christ sein, wenn man immer noch glaubt, daß der Herrgott Engelein schicken wird, wo es doch unsere Aufgabe ist, uns selber zu helfen!

wilhelm25
Beiträge: 2727
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Umgang mit Erpressungsversuchen!

Beitrag: # 15645Beitrag wilhelm25
Mittwoch 18. März 2020, 16:00

Angeblich soll ich mich gefilmt haben, als ich mich selber befriedigt haben soll. Das soll dann auch noch im Netz zu sehen gewesen sein!

Hier ist das, was ich als Erpressungsversuch ansehe:
  • Lara (cfls@languesigne-lille.fr)
    An:Sie Details
    Hallo!

    Ich bin ein Hacker, der Zugriff auf dein Betriebssystem hat.
    Ich habe auch vollen Zugriff auf dein Konto.

    Ich beobachte dich jetzt schon seit einigen Monaten.
    Tatsache ist, dass du über eine Webseite für Erwachsene, die du besucht hast, mit Malware infiziert wurdest.

    Wenn du damit nicht vertraut bist, werde ich dir das erklären.
    Der Trojanische Virus gibt mir vollen Zugriff und Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das bedeutet, dass ich alles auf deinem Bildschirm sehen, die Kamera und das Mikrofon einschalten kann, aber du nichts davon weißt.

    Ich habe auch Zugang zu all deinen Kontakten und deinem gesamten Nachrichtenverkehr.

    Warum hat dein Antivirusprogramm keine Malware erkannt?
    Antwort: Meine Malware benutzt den Treiber, ich aktualisiere seine Signaturen alle 4 Stunden, damit dein Antivirusprogramm still ist.

    Ich habe ein Video gemacht, das in der linken Hälfte des Bildschirms zeigt, wie du dich selbst befriedigst und in der rechten Hälfte siehst du das Video, das du dir angesehen hast.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle deine E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch den Zugang zu deiner gesamten E-Mail-Korrespondenz und zu den von dir verwendeten Boten veröffentlichen.

    Wenn du dies verhindern willst, überweise den Betrag von 1000 EURO an meine Bitcoin-Adresse (wenn du nicht weißt, wie du das machen kannst, suche auf Google: "Bitcoin kaufen").

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 13hbXZp2aeHTcnGZy66Z1CVTLby5k7t1s4

    Nach Erhalt der Zahlung werde ich das Video löschen und du wirst nie wieder von mir hören.
    Ich gebe dir 50 Stunden (mehr als 2 Tage) Zeit, um zu bezahlen.
    Ich bekommen einen Hinweis, wer diesen Brief liest und der Timer läuft, wenn du diesen Brief siehst.

    Irgendwo eine Beschwerde einzureichen macht keinen Sinn, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich feststelle, dass du diese Nachricht an jemand anderen weitergegeben hast, wird das Video sofort verbreitet.

    Mit freundlichen Grüßen!
Lara, rutsche mir den Buckel runter! Haue Dir eine Mohrrübe zwischen die Beine. Ich wichse nicht für das Internet!

Antworten